Häufig gestellte Fragen

Allgemeine Fragen und Antworten

Sollten Sie eine Vermutung haben, dass ein Paket verloren gegangen ist, prüfen Sie bitte im ersten Schritt den Sendungsstatus auf dieser Webseite. Falls die Prüfung nicht erfolgreich gewesen ist, wenden Sie sich bitte an den Versender, damit dieser eine Nachforschung einleiten kann.

Zur Sendungsverfolgung

Sollte Ihr Paket beschädigt oder unvollständig angekommen sein, so füllen Sie bitte die Schadensanzeige vollständig aus und lassen Sie diese dem Kundenservice per E-Mail zukommen. Fotografieren Sie die Schäden von allen Seiten und fügen Sie die Fotos der Schadensanzeige bei. Sie erhalten eine Rückmeldung von Ihrem Versender, sobald die Schadensanzeige von uns bearbeitet wurde.

Beschädigungsformular herunterladen

Sollten wir Sie einmal nicht angetroffen haben, wird Ihr Paket in der Regel in einem DHL Paketshop für Sie hinterlegt. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit eine Zweitzustellung für den nächsten Tag bei unserem Kundenservice beauftragen. Die Kontaktdaten hierzu finden Sie auf der Benachrichtigungskarte, die der Zusteller in Ihren Briefkasten hinterlassen hat.

Pakete mit dem Service Nachnahme können wir Ihnen nur persönlich übergeben, da der Nachnahmebetrag direkt kassiert werden muss. Nachnahme-Pakete können daher leider nicht an einem Ablageort hinterlegt oder in einem DHL Paketshop abgegeben werden.

Bei Nachnahmesendungen werden aufgrund eines höheren Bearbeitungsaufwandes zusätzlich 7,50 EUR vom Empfänger eingehoben. Dabei handelt es sich um das sogenannte Nachsendeentgelt.

Fragen und Antworten zur DHL Online Frankierung

  • DHL möchte Ihnen die Erstellung und den Druck der online Paketmarke so einfach wie möglich machen und bietet daher einen sofortigen und späteren Druck der online Paketmarke an.
  • Wenn Sie Ihre online Paketmarke später drucken möchten, können Sie über den Link in der Auftragsbestätigung Ihren Warenkorb erneut aufrufen.

DHL Paket (Austria) GmbH befördert auf internationalen Transportwegen grundsätzlich keine Waren, deren Beförderung und / oder Lagerung gefahrgutrechtlichen Vorschriften unterliegen. Als Gefahrgut gelten grundsätzlich Inhalte von Sendungen, die

  • explosive
  • gasförmige
  • entzündbare
  • ansteckungsgefährliche
  • giftige
  • ätzende
  • umweltgefährdende
  • radioaktive

oder andere gefährliche Eigenschaften oder Aggregatzustände im Sinne des Europäischen Übereinkommens über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße (ADR; Accord Européen sur le transport des marchandises dangereuses par route) haben.

Bitte beachten Sie, dass viele Produkte des täglichen Bedarfs im Transportrecht als Gefahrgut gelten. Zu diesen Gefahrgütern zählen zum Beispiel Haarsprays, Deosprays, Parfüms, Nagellacke, Streichhölzer, Tischtennisbälle, Erfrischungstücher, Lithiumbatterien usw.

Der Versand von Gefahrgut ins Ausland ist gem. der Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht zugelassen. Der Ausschluss vom Gefahrgutversand basiert auf den Vorschriften des Weltpostvertrages (Regelwerk der mehr als 200 Postunternehmen der Erde). Bei Zielländern mit Flugzeugbeförderung kommt zusätzlich hinzu, dass gem. den Gefahrgutvorschriften der International Air Transport Association (IATA-DGR) der Luftpostversand von Gefahrgut verboten ist.

Beim Versand in Länder außerhalb der Europäischen Union sowie in EU-Zollausnahmegebiete muss die Zollinhaltserklärung ausgefüllt werden. Für Pakete muss ggf. zusätzlich eine Paketkarte ausgefüllt werden.

Die DHL Online Frankierung fragt alle benötigten Informationen automatisch ab und druckt die nötigen Versandpapiere mit aus.

EU-Mitgliedsstaat Gebiete, die nicht zum Zollgebiet der EU gehören * Drittlandsgebiete im Sinne des Umsatzsteuerrechts *
Dänemark Färöer, Grönland  
Finnland   Ålandinseln
Frankreich (einschl. Monaco) Überseeische Gebiete: Französisch-Polynesien, Neukaledonien Gebietskörperschaften: St. Pierre und Miquelon Überseeische Departments: Französisch-Guayana, Guadeloupe, Martinique, Réunion, Mayotte
Griechenland   Berg Athos
Großbritannien und Nordirland (einschl. Isle of Man)   Kanalinseln (Jersey, Guernsey, Alderney, Sark, Herm, Jethou)
Italien Livigno und Campione d`Italia  
Niederlande Außereuropäische Gebiete (Aruba, Bonaire, Curacao, Saba, Sint Eustatius, Sint Maarten)  
Spanien Ceuta und Melilla Kanarische Inseln (El Hierro, Fuerteventura, Gran Canaria, La Gomera, La Palma, Lanzarote, Teneriffa)

 

* EU-Ausnahmegebiet: Zollpapiere erforderlich

Für internationale Pakete ist beim Versand in Länder und Gebiete außerhalb der Europäischen Union nur dann eine Ausfuhranmeldung beim Zoll erforderlich, wenn:

  • das Paket Waren für kommerzielle Zwecke (z. B. Verkauf im Rahmen einer Internetauktion) enthält und der Gesamtwarenwert mehr als 1.000 EUR beträgt.
  • das Paket Waren für kommerzielle Zwecke enthält, die Teil einer regelmäßigen Serie gleichartiger Vorgänge sind und der Gesamtwarenwert aller Sendungen mehr als 1.000 EUR beträgt.
  • das Paket Waren enthält, die Verbots- oder Beschränkungsmaßnahmen unterliegen.
  • das Paket Waren enthält, die einer Ausfuhrgenehmigungspflicht auf Grund von Vorschriften des Außenwirtschaftsrechts oder der Europäischen Gemeinschaft unterliegen.

 

Weitere Informationen zu zollrechtlichen Themen oder die Kontaktdaten der Zollverwaltungen finden Sie auch auf der Internetseite https://www.bmf.gv.at/zoll/zoll.html.

Den Status Ihrer nationalen und internationalen Pakete können Sie ganz einfach direkt online verfolgen unter der DHL Sendungsverfolgung. Einfach Sendungsnummer eintragen und Paket verfolgen.

  • Sollten Sie bei einer online Paketmarke z. B. eine falsche Adresse verwendet haben, wenden Sie sich bitte direkt an unseren Kundenservice. Bitte teilen Sie uns Ihre Warenkorb-Nummer mit. Diese finden Sie oben in der Auftragsbestätigung.
  • Sie haben die Möglichkeit Adressen von Empfänger und Absender auf bereits gekauften online Paketmarken über unseren Kundenservice ändern zu lassen. Bitte beachten Sie, dass das nur über den Kundenservice zugelassen ist und Sie nicht einfach die Adressen per Hand auf der ausgedruckten online Paketmarke ändern. Der Kundenservice stellt Ihnen die geänderte online Paketmarke zum erneuten Ausdruck wieder zur Verfügung.
  • Alternativ können Sie auch online Paketmarken über den Kundenservice stornieren lassen. Sie erhalten dann Ihr Geld zurück. Bitte beachten Sie hierbei, dass Stornierungswünsche schriftlich beim Kundenservice vorliegen müssen.

Grundsätzlich gelten die AGB Online Frankierung DHL Paket Austria.

Darüber hinaus gelten für den Transport der Pakete die folgenden Beförderungs- und Geschäftsbedingungen:

  • AGB DHL Paket Austria
  • AGB Paket International

Fragen und Antworten zur Bezahlung

Sobald die Stornierung bei uns eingegangen ist, bekommen Sie den bereits an uns gezahlten Betrag erstattet.

Sendungsverfolgung

Zur online Sendungsverfolgung Ihres Pakets geben Sie einfach Ihre Sendungsnummer auf unserer Webseite ein.

Eine Sendungsnummer ist eine Zahlen-/ Buchstabenkombination, die z.B. Ihr Paket zur Paketverfolgung eindeutig identifiziert. Aufgrund der Vielzahl der Produkte, kann sie 10 bis 39 Stellen lang sein.

Wenn Sie Ihr Paket in einem DHL Paketshop abgeben, erhalten Sie eine elektronische Quittung per E-Mail oder SMS, welche die Sendungsnummer enthält. In Ausnahmefällen erhalten Sie einen Papierbeleg, auf dem Sie ebenfalls Ihre Sendungsnummer finden.